Samstag, 21. Januar 2017

Rezension: Die rote Königin von Victoria Aveyard

Die Rote Königin


Verlag: Carlsen
Genre: High Fantasy
Seitenanzal: 512
Preis Hardcover: 19,99 EUR
        Softcover: 14,99 EUR
  ePub: 14,99 EUR


"Aber du bist eine Rote, und genau wie all die andern Roten bist du zum Scheitern verdammt."

Klappentext:

Rot oder Silber - Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den niedrigen Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die - und nur die - besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit in der Sommerresidenz des Königs in Gefahr gerät, grschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten! Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie als verschollen geglaubte Silber-Adlige ausgegeben und mit dem jüngsten Prinzen verlobt. Dabei ist es dessen Bruder, der Thronfolger, der Mares Gefühle durcheinander bringt. Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Sie riskiert ihr Leben - und ihr Herz...

Meine Meinung:

Die rote Königin ist ein sehr spannendes und mitreißendes Buch, das man gut mal innerhalb weniger Tage verschlingen kann. 
Die Handlung ist insgesamt sehr gut durchdacht, man kann dem Geschehen leicht folgen und in die Welt von Mare eintauchen. Auch gibt es einen sehr guten Spannungsaufbau innerhalb des Buches, der definitiv Lust auf mehr macht! Immer wieder wurden krasse und unvorhergesehene Wendungen eingebaut, die micht teilweise echt schockiert haben. 
Genauso hat mir auch die Ausarbeitung der Charaktere ziemlich gut gefallen, weil sie vielschichtig sind und sowohl positive als auch negative Eigenschaften haben. Es gibt zum Beispiel dadurch keine Verherrlichung der Protagonistin, zumindest nicht in großem Ausmaß, da auch sie nicht unfehlbar ist und ihre Schwächen hat. Das lässt sie sehr menschlich erscheinen. Sie ist in Armut aufgewachsen und sieht sich selbst gewissermaßen als nutzlos an.
Dies ändert sich jedoch als sie von dem Thronprinzen Cal als Dienerin an den Hof geholt wird, wo ein unglücklicher Vorfall ihr ganzes Leben verändert... An dieser Stelle möchte ich zur Handlung nichts mehr sagen, um nichts vorweg zu nehmen.😉
Auch die übrigen Charaktere sind toll ausgearbeitet, sodass man sie nicht wirklich durchschauen kann, was wiederum die Spannung aufrecht erhält.

Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich das Buch an manchen Stellen leider etwas langatmig fand und mir zwischendurch auch mal dachte, dass man das ein oder andere auch hätte verkürzen können.

Nichtsdestotrotz konnte ich es ziemlich schnell lesen.

Cover: 

Ich finde, dass das Cover sehr gelungen ist und die Geschichte gut repräsentiert

Fazit:

Ein wunderbares Leseereignis für alle, die Fantasybücher mögen!

Bewertung:

Von mir gibt´s 4,5 von 5 Sternen

⭐⭐⭐⭐🌟(1/2)


Ich finde, dieses Buch passt zur Panem - Challenge, weil es die meiste Zeit über in einem Palast spielt und die Königsfamilie zweifellos mit Reichtum verbunden ist.👑



Bildquelle: https://www.carlsen.de/epub/die-farben-des-blutes-1-die-rote-koenigin/61267

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen