Freitag, 2. Juni 2017

Rezension: Even the moon has scars von Steph Campbell

Even the moon has scars


Verlag: CreateSpace Independant Publishing Platform
Genre: Liebe& Romantik
Seitenanzahl: 260
Preis Softcover: 6,87 EUR
Kindle-Edition: 2,99 EUR
Fremmdsprachig; Englisch


"Isn´t that what life is about? Collecting scars. Touching people with them? Having them as permanent reminders when people leave?"

Klappentext:

Almost dying from an undiagnosed heart condition means every second of your life in a precious gift to be guarded. Lena Pettitt was born a miracle. And her parents never let her forget it. Even if that daily reminder kept her from experiencing the one thing they were trying to protect most -- her life.

Gabriel Martinez´s heart has been ripped out. His pride has been stomped on. Oh, and he now has an arrest record that´s caused an even bigger rift between him and his DA mother. All for a love that wasn´t really true.

Now he´s exiled to his grandmother´s, working on his late grandpa´s old Corvair when a shivering girl knocks on the garage door. Lena, left alone for the first time ever, has lockes herself out of her house -- in the snow. Gabe knows he could help this girl get back inside her house -- but that may mean missing the next train to Boston to pick up the part he´s spend eight weeks tracking down. She can wait for him at his grandmother´s or...

Zusammenfassung:

Da der Klappentext auf englisch geschrieben ist, gibt er von mir nochmal eine kurze Zusammenfassung auf Deutsch:
Lena Pettitt, die an einem Herzdefekt leidet sehnt sich sehr nach einem normalen Leben, da sie aufgrund ihrer Krankheit von ihren Elter zu sehr beschützt wird und kaum Freiheiten hat. Sie fühlt sich eingesperrt und möchte das Leben genießen anstatt immer nur drinnen zu sitzen und sich zu "schonen".
Gabriel Martinez hat mit einem gebrochenen Herz zu kämpfen, nachdem seine Beziehung beendet wurde. Außerdem hat er wegen genau dieser Beziehung nun einen Eintrag ins Strafregister und wurde von seiner Mutter zu seiner Großmutter abgeschoben.
Als er dort eines Tages gerade an dem alten Corvair seines Großvaters bastelt klopft Lena zitternd an die Garagentür, denn sie ist das erste Mal allein daheim und hat sich ausgesperrt. Wenn Gabe ihr nun helfen würde wieder in ihr Haus zu kommen, würde er wahrscheinlich den Zug nach Boston verpassen um ein wichtiges Teil für das Auto abzuholen, auf das er bereits sehr lange wartet...

Freitag, 26. Mai 2017

Leseflaute - Was tun?

Acht Tipps gegen die Leseflaute!

Geht es euch auch manchmal so, dass ihr ewig an ein und demselben Buch hängt? Auch wenn ihr es eigentlich mögt, ihr kommt einfach nicht voran, schafft nur ein paar Seiten am Stück und lasst euch von allem ablenken?
Dann ist die fiese Leseflaute wieder da!
Ich denke, das kommt fast jedem Bücherwurm bekannt vor. Aber was kann man dagegen tun? 
Natürlich gibt es da nicht den ultimativen Tipp, denn jeder ist anders und jedem hilft etwas anderes am besten...aber heute möchte ich euch ein paar Tipps geben, die mir für gewöhnlich weiterhelfen! :)

Samstag, 6. Mai 2017

Rezension: Ich fürchte mich nicht von Tahereh Mafi

Ich fürchte mich nicht


Verlag: Goldmann Verlag
Genre: Jugendliteratur; Dystopie
Seitenanzahl: 336
Preis Hardcover: 16,99 EUR
Softcover: 9,99 EUR
Kindle-Edition: 8,99 EUR



"Ich bin verflucht.
                Ich habe eine Gabe.
 Ich bin tödlich.
                Ich bin das Leben.
 Niemand darf mich berühren.
                Berühr mich."


Klappentext:

Ihr Leben lang war Juliette allein, eine Ausgestoßene - ein Monster. Ihre Berührung ist tödlich, ihre Kräfte sind unmenschlich, man fürchtet sie, hat sie weggesperrt. Bis die Machthaber einer fast zerstörten Welt sich ihrer als Waffe bedienen möchten. Juliette weigert sich, beschließt zu kämpfen.Gegen die, die sie gefangen halten, gegen sich selbst, das Dunkel in ihr.
An ihrer Seite ein Mann, zu dem sie sich unaufhaltsam hingezogen fühlt. Ihn zu berühren ist ihr sehnlichster Wunsch - und ihre größte Furcht.

Samstag, 21. Januar 2017

Rezension: Die rote Königin von Victoria Aveyard

Die Rote Königin


Verlag: Carlsen
Genre: High Fantasy
Seitenanzal: 512
Preis Hardcover: 19,99 EUR
        Softcover: 14,99 EUR
  ePub: 14,99 EUR


"Aber du bist eine Rote, und genau wie all die andern Roten bist du zum Scheitern verdammt."

Klappentext:

Rot oder Silber - Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den niedrigen Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die - und nur die - besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit in der Sommerresidenz des Königs in Gefahr gerät, grschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten! Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie als verschollen geglaubte Silber-Adlige ausgegeben und mit dem jüngsten Prinzen verlobt. Dabei ist es dessen Bruder, der Thronfolger, der Mares Gefühle durcheinander bringt. Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Sie riskiert ihr Leben - und ihr Herz...

Meine Meinung:

Panem - Challenge: Übersicht Rezensionen

Januar:
  • Die rote Königin; passt, weil es die meiste Zeit über in einem Palast spielt und die Königsfamilie zweifellos mit Reichtum verbunden ist.
Februar: /

März: /

April: /

Mai:


Juni:


Juli:

August:

September:

Oktober:

November:

Dezember: