Mittwoch, 31. August 2016

Rezension: Captured von Siobhan Curham

Captured

Klappentext:

Gefangen auf einer einsamen Insel - noch immer ist das grausame Realität für Grace und ihre Freunde. Als sie plötzlich auf ein verstecktes Boot stoßen, können sie es kaum fassen. Sie sind gerettet! Doch anstatt aufs offene Meer hinaus treibt es sie immer wieder zu der Insel zurück. Die Freunde schöpfen neue Hoffnung, als sie an einer der Buchten auf eine Gruppe Jugendlicher treffen. Sie versprechen ihnen zwar, sie nach der großen Neumondparty von der Insel zu bringen, doch Grace fühlt, dass etwas nicht mit rechten Dingen zugeht und sie vorsichtig sein müssen. Vor allem die Anführerin verhält sich irgendwie verdächtig. Ist sie etwa die Frau aus Graces Albträumen? Wenn ja, wird sie sie bestimmt nicht einfach so gehen lassen.

Meine Meinung:

Captured ist ein Buch, dass mich zwar in seinen Bann gezogen hat, dass aber auch nicht so fesselnd war, dass man es nicht mehr aus der Hand legen konnte.
Die Charaktere, besonders Grace, die Protagonistin, waren sehr echt und hatten nicht nur positive, beziehungsweise negative, Eigenschaften und wirkte daher wie aus dem realen Leben gegriffen.
Es ist auch eins von den Büchern, bei denen man irgendwie dauerhaft so einen Nervenkitzel empfindet, weil sie so eine leicht bedrohliche Stimmung ausstrahlen, der man einfach auf den Grund gehen möchte. Im Großen und Ganzen war die Geschichte unvorhersehbar, auch wenn ich glaube ein ähnliches Buch schonmal gelesen zu haben. 
Auch im Bereich Vodoo und dunklen Kulten konnte Captured ein paar Dinge vermitteln. 
Allerdings würde ich es anstatt der von  der Bücherei gewählten Kategorie Horror doch eher ins Mystery Genre stecken. 
Und auch wenn ich erst nach dem Lesen bemerkt habe, dass es eigentlich der zweite Band einer zweiteiligen Reihe war, konnte man ihn erstaunlich gut lesen ohne den vorhergehenden Band zu kennen. ;) 
Wie ihr wahrscheinlich merkt sind meine Angaben leider etwas schwammig und generell, das liegt daran, dass ich das Buch schon vor einiger Zeit gelesen habe und ich mich nicht mehr an jedes Detail erinnern kann.

Cover:

Das Cover war einer der Hauptgründe, warum ich es mir überhaupt angesehen hatte, wie es da so schön präsentiert stand. Wie man daraus schon schließen kann finde ich dieses Cover einfach unfassbar schön. Die Landschaft, das Meer, der Strand und die Warmen Farbtöne verleihen dem Buch gleich etwas geheimnisvolles und mystisches...

Fazit:

Ein gutes und spannendes Buch für zwischendurch, auch wenn man mal nicht so viel Zeit hat

Bewertung:

Von mir gibt´s 4 von 5 Sternen


Broschiert: EUR 12,99
Verlag: Thienemann - Esslinger Verlag/ Planet Girl
Seitenanzahl: 272

Bildquelle: https://s3-eu-west-1.amazonaws.com/cover.allsize.lovelybooks.de/9783522503990_1439967281000_xxl.jpg

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen