Samstag, 16. April 2016

Rezension: Black Blade von Jennifer Estep

Black Blade - Das eisige Feuer der Magie


Klappentext:

Die 17-jährige Lila Merriweather verfügt über außergewöhnliche Talente. Sobald sie einem Menschen in die Augen blickt, kann sie in dessen Seele lesen. Zudem beherrscht die Waise sogenannte Übertragungsmagie - jede auf sie gerichtete Magie macht sie stärker. Doch Lila hält ihre magischen Fähigkeiten geheim, denn sie hat einen nicht ganz ungefährlichen Nebenjob: Sie ist eine begnadete Auftragsdiebin. Das Leben der freiheitsliebenden jungen Frau gerät allerdings aus den Fugen, als sie eines Tages den Sohn eines mächtigen magischen Familienclans vor einem Anschlag rettet und prompt als dessen neue Leibwächterin engagiert wird. Plötzlich muss sich Lila in der magischen Schickeria der Stadt zurechtfinden, wo Geheimnisse und Gefahren an jeder Ecke auf sie warten – ebenso wie ihre große Liebe

Meine Meinung:

Auch Black Blade ist ein Buch, das mich ziemlich direkt in seinen Bann gerissen hat. es ist fast durchweg spannend und größtenteils auch unvorhersehbar. Mir macht es auch immer Spaß bei solchen Büchern mitzurätseln um die Intrigen aufzuklären. Auch in diesem Buch geht um Mafiaähnliche Familienclans,die gegeneinander Intrigen spinnen und die arme Lila flutscht durch einen, sagen wir, unglücklichen Vorfall in diese Welt hinein, mit der sie eigentlich nie etwas zu tun haben wollte.
Wobei wir auch schon bei der Protagonistin wären. Lila ist auf jeden Fall ein unheimlich starker Charakter. Sie hat ihr halbes Leben auf der Straße verbracht und sich mit gefährlichen Jobs als Auftragsdiebin durchgeschlagen.Außerdem ist sie sehr intelligent und wunderbar sarkastisch. Sie lässt sich nichts, oder nicht viel sagen und hat auch einen gewaltigen Dickschädel. Aber obwohl ich sie unheimlich sympathisch finde und ihr Auftreten sehr gerne mag, finde ich sie manchmal auch ein bisschen zu perfekt. Devon, dessen Leibwächterin sie wird, ist auch ein toller Charakter. Er ist attraktiv, auf seine Art charmant und etwas geheimnisvoll...eine ziemlich perfekte Mischung. Trotzdem wirkt er in meinen Augen natürlicher als Lila. Die Charaktere sind auf jeden Fall sehr schön ausgearbeitet und manchmal würde man sie am liebsten einfach nur schütteln. Ein bisschen aufgelockert wird die ganze Geschichte durch den draufgängerischen Felix, Devons bester Freund, der mich öfter mal zum Schmunzeln gebracht hatte. ^^

Cover:

Das Cover finde ich ganz schön, es ist jetzt nicht so außergewöhnlich aber strahlt trotzdem eine ruhige Schönheit aus. Und ja, ich hab mehr als einmal gedacht, dass da Blätter auf meinem Buch liegen... xD

Fazit:

Eine sehr spanende Story, die einen in ihren Bann zieht und am Ende ziemlich fertig wieder ausspuckt.

Bewertung:

Wer hätte es gedacht: 5 Sternchen...oder 4,5...ich weiß nicht genau...


Broschiert: EUR 14,99
Verlag: ivi
Seiten: 368


Bildquelle: https://www.piper.de/uploads/import/produkte/produkt-11520.jpg

Kommentare:

  1. Hört sich toll an. Ich liebe Bücher über Übernatürliches mit geheimnisvollen Charakteren.
    Kommt direkt auf meine To-do-Liste.^^

    AntwortenLöschen
  2. Hört sich toll an. Ich liebe Bücher über Übernatürliches mit geheimnisvollen Charakteren.
    Kommt direkt auf meine To-do-Liste.^^

    AntwortenLöschen