Samstag, 31. Dezember 2016

Highlights 2016



"I do believe something very  magical can happen when you read a good book!" 
                                                                                             ~J.K. Rowling



Da geht es dahin, das Jahr 2016 und schon in wenigen Stunden dürfen wir wieder ein neues begrüßen.
Für mich war es auf jeden Fall wieder ein sehr ereignisreiches Jahr. Viel ist passiert, Gutes und weniger Gutes, es gab glückliche, aber auch sehr traurige Zeiten.
Und wie so oft gab es natürlich auch eine ganze Reihe wirklich guter Bücher, die mir den Alltag versüßt haben.

Sonntag, 25. Dezember 2016

Rezension: Die Buchspringer von Mechthild Gläser

Die Buchspringer


Klappentext:

Auf Schir Khans Rücken durch das Dschungelbuch jagen, mit Goethes Werther die Hexen aus Macbeth bekämpfen und mit Elizabeth Bennet für den gut aussehenden Mr. Darcy schwärmen... Nie hätte Amy gedacht, dass sie den Figuren aus ihren Lieblingsbüchern so nah sein könnte!
Doch sie ist eine Buchspringerin, und damit ist es ihr möglich, wirklich und wahrhaftig in jede Geschichte einzutauchen, die sie schon immer einmal selbst erleben wollte. Amy testet ihre neue Fähigkeit ausgiebig - bis in der Buchwelt plötzlich gar nichts mehr so ist, wie es sein sollte.

Meine Meinung:

Die Buchspringer von Mechthild Gläser hatte ich schon lange im Auge, bis ich es mir in unserer Schulbibliothek ausgeliehen habe.
Eine Gute Entscheidung! Denn es war seit sehr langer Zeit mal wieder ein Buch mit echtem Suchtpotential. Ein Buch, dass ich praktisch gar nicht mehr aus der Hand legen konnte und nur so verschlungen habe.

Dienstag, 20. Dezember 2016

Panem - Challenge 2017

"May the odds be ever in your favor"


Hey ihr Lieben! 
Ich habe mich entschlossen im Jahr 2017 an der Panem-Challenge von Pink Mai teilzunehmen.
Hierbei geht es darum, dass man sich einem der 12 Distrikte anschließt und Bücher liest um Punkte zu gewinnen.

Samstag, 19. November 2016

What a potterish year

A Year of Harry Potter <3

Es ist endlich wieder soweit! Eine neue Ära der Magie hat begonnen!
Um alles noch einmal Revue passieren zu lassen und einen Überblick zu bekommen, hier nochmal die Einzelheiten:

Erst einmal gab es "Harry Potter and the Cursed Child" als Theaterstück in London und schließlich auch noch das passende Screenplay, das als Buch veröffentlicht wurde damit alle Potterheads der Welt (auch die, die nicht mal eben nach London fahren konnten um das Stück zu sehen) die Möglichkeit hatten nach Hogwarts zurückzukehren.

 Es war einfach wunderbar wieder in diese Welt eintauchen zu können. Die Geschichte an sich hat mir auch gut gefallen, auch wenn es teilweise Handlungsstränge gab, die ich eher überflüssig fand und die dem ganzen ein wenig den Charme geraubt haben, aber das konnte alles wieder wettgemacht werden von unserem lieben Scorpius Malfoy. Mit ihm hat JK einen wunderbaren Charakter erschaffen,

Donnerstag, 20. Oktober 2016

Rezension: Layers von Ursula Poznanski

Layers - Die Wahrheit ist vielschichtig

Klappentext:  

Seit Dorian von zu Hause abgehauen ist, schlägt er sich auf der Straße durch - und das eigentlich ganz gut. Als er jedoch eines Morgens neben einem toten Obdachlosen aufwacht, der offensichtlich ermordet wurde, gerät Dorian in Panik, weil er sich an nichts erinnert: Hat er selbst etwas mit der Tat zu tun?
In dieser Situation bietet ihm ein Fremder unverhofft Hilfe an. Der Unbekannte engagiert sich für Jugendliche in Not und bringt Dorian in eine Villa, wo dieser neue Kleidung, Essen und sogar Schulunterricht erhält - das ist Dorians Chance, sich vor der Polizei zu verstecken. Doch umsonst ist nichts im Leben, das erfährt er recht schnell. Die Gegenleistung, die von ihm erwartet wird, besteht im Verteilen geheimnisvoller Werbegeschenke. Als Dorian ein solches Päckchen nach einem unerwarteten Zwischenfall behält, wird er von diesem Zeitpunkt an gnadenlos gejagt.

Meine Meinung:

Mal wieder hat Ursula Poznanski bewiesen, dass sie ganz schön was drauf hat. Wie auch schon Saeculum ist Layers ein fast durchweg spannendes Buch.

Freitag, 14. Oktober 2016

Rezension: Catch the Billions Baby von Jane S. Wonda [Rezensionsexeplar]

Catch the Billions Baby


Klappentext:

Ein Milliadär, der es gewohnt ist, alles zu bekommen.
Und eine Schwindlerin, die keine Skrupel hat, ihm alles zu nehmen.

Die Geschichte zwischen einer starken Frau und einem gerissenen Mann, die beide ihr Herz finden müssen.

Olivia Bloom kennt nur ein Ziel auf dem Weg in die schillernde Welt der Reichen und Schönen: Sie will den attraktiven Milliadär Logan Westham für sich gewinnen.
Doch anders als gedacht entwickelt sie wahre Gefühle für ihn und es ist Olivia noch nie so schwer gefallen, an ihrem Plan festzuhalten. Wäre da nicht Jaden Carter, Logans bester Freund und erfolgreicher Anwalt, der Olivias Geheimnis durchschaut und sein eigenes Spiel zu spielen scheint. Er will die durchtriebene Schönheit um jeden Preis davon abhalten, ihren Plan durchzuführen.
Doch wer hätte gedacht, dass ihm eine Frau, die derart gerissen ist, so gut gefallen könnte? Und wofür entscheidet sich Olivia, wenn sich am Ende ihr Herz einmischt?

Meine Meinung:

Olivia Bloom ist auf den ersten Blick nur eine billige Schnepfe, die nichts als ihr eigenes Glück vor Augen hat und um das zu erreichen keine Rücksicht auf Verluste nimmt. Je weiter die Story jedoch fortschreitet, desto mehr merkt man, dass unter der Hülle der reichen Bitch echte Gefühle schlummern, nicht nur für sich selbst sondern auch für

Montag, 19. September 2016

Rezension: Ein ganzes halbes Jahr von Jojo Moyes

Ein ganzes Halbes Jahr

Klappentext:

Louisa Clark weiß, dass nicht viele in ihrer Heimatstadt ihren etwas schrägen Modegeschmack teilen. Sie weiß, dass sie gerne in dem kleinen Cafe arbeitet und dass sie ihren Freund Patrick eigentlich nicht liebt. Sie weiß nicht, dass sie schon bald ihren Job verlieren wird - und wie tief das Loch ist, in das sie dann fällt.
Will Traynor weiß, dass es nie wieder so sein wird wie vor dem Unfall. Und er weiß, dass er dieses neue Leben nicht führen will.
Er weiß nicht, dass er schon bald Lou begegnen wird.

Eine Liebesgeschichte, anders als alle anderen.
Die Liebesgeschichte von Lou und Will. 

Meine Meinung:

Ich hatte ja schon viel von diesem Buch gehört aber meine Erwartungen wurden noch bei weitem übertroffen.

Samstag, 17. September 2016

Rezension: Dreh dich nicht um von Jennifer L. Armentrout

Dreh dich nicht um

Klappentext:

Samantha ist schön. Sie ist mit dem coolsten Jungen der ganzen Schule zusammen. Sie hat alles, wovon die anderen Mädchen träumen. Dann verschwindet sie für vier Tage zusammen mit ihrer besten Freundin Cassie. Als Samantha wieder auftaucht, ist nichts mehr, wie es einmal war: Sie hat ihr Gedächtnis verloren und kann sich an absolut nichts erinnern - weder an das, was in den vier Tagen passiert ist, noch an ihr Leben davor. Allmählich kommt sie zu einer schockierenden Erkenntnis: In ihrem alten Leben war sie offenbar ein echtes Miststück. Wen wundert es da, dass die Polizei immer wieder auftaucht und sie wegen Cassie verhört? Denn ihre Freundin ist und bleibt verschwunden. Eine furchtbare Frage steigt in Samantha auf: Fiel Cassie einem Verbrechen zum Opfer? Und trägt sie etwa die Schuld daran? Samantha bleibt nur wenig Zeit, ihr Gedächtnis zurückzugewinnen. Denn jemand hat es auf sie abgesehen. Jemand, der genau weiß, was passiert ist... 

Meine Meinung:

Dieser Thriller macht seiner Beschreibung

Mittwoch, 31. August 2016

Rezension: Captured von Siobhan Curham

Captured

Klappentext:

Gefangen auf einer einsamen Insel - noch immer ist das grausame Realität für Grace und ihre Freunde. Als sie plötzlich auf ein verstecktes Boot stoßen, können sie es kaum fassen. Sie sind gerettet! Doch anstatt aufs offene Meer hinaus treibt es sie immer wieder zu der Insel zurück. Die Freunde schöpfen neue Hoffnung, als sie an einer der Buchten auf eine Gruppe Jugendlicher treffen. Sie versprechen ihnen zwar, sie nach der großen Neumondparty von der Insel zu bringen, doch Grace fühlt, dass etwas nicht mit rechten Dingen zugeht und sie vorsichtig sein müssen. Vor allem die Anführerin verhält sich irgendwie verdächtig. Ist sie etwa die Frau aus Graces Albträumen? Wenn ja, wird sie sie bestimmt nicht einfach so gehen lassen.

Meine Meinung:

Captured ist ein Buch, dass mich zwar in seinen Bann gezogen hat, dass aber auch nicht so fesselnd war, dass man es nicht mehr aus der Hand legen konnte.

Montag, 22. August 2016

Rezension: Endgame - Die Auserwählten von James Frey


Endgame - Die Auserwählten



Klappentext:

ENDGAME. Zwölf Meteoriten. Zwölf Spieler. Nur einer kommt durch.

Als zwölf Meteoriten nahezu gleichzeitig an unterschiedlichen Orten der Erde einschlagen, gibt es keinen Zweifel mehr: Die Zeit ist gekommen. ENDGAME hat begonnen! Jeder der Meteoriten überbringt eine Nachricht, die die zwölf Auserwählten entschlüsseln müssen und die sie schließlich an einem geheimnisvollen Ort zusammenführt. Dort stehen sie ihren Gegnern zum ersten Mal gegenüber. Ein Wettkampf auf Leben und Tod beginnt und eine rücksichtslose Jagd um den gesamten Globus. Die Spieler müssen zu allem bereit sein. Wird Arroganz Bescheidenheit schlagen? Klugheit Stärke übertreffen? Wird Gnadenlosigkeit am Ende siegen? Schönheit von Nutzen sein? Muss man ein guter Mensch sein, um zu überleben? ENDGAME wird es zeigen. Aber nur wer die Hinweise richtig deutet und die drei Schlüssel findet, geht als Gewinner hervor. Und nur seine Linie wird überleben, wenn die gesamte Menschheit vernichtet wird. 

Meine Meinung:

Ich bin an das Buch leider mit ziemlich hohen Erwartungen angegangen, weil es ja in letzter Zeit ziemlich hoch gelobt wurde, aber genau aus diesem Grund war ich  ein wenig enttäuscht.

Stapel ungelesener Bücher...

Hey ihr Lieben,
Hier seht ihr mal meinen aktuellen SuB ^-^

Samstag, 14. Mai 2016

Rezension: Arkadien brennt von Kai Meyer

Arkadien brennt

(Band 2 der Arkadien Trilogie. Hier geht´s zu Band 1)

Klappentext:

Menschen, die sich in Tiere verwandeln. Blutfehden zwischen Mafiaclans. Die verbotene Liebe zu Alessandro... Rosa braucht dringend Abstand zu den Ereignissen auf Sizilien. Auf den Spuren ihres alten Lebens reist sie zurück nach New York. Aber auch dort kommt sie nicht zur Ruhe. Die mächtigen Stellvertreter der amerikanischen Clans erwarten sie bereits. Dann stößt Rosa auf beunruhigende Details über ihre Vergangenheit. Und über ihren toten Vater. Aber warum spielt dabei immer wieder Alessandro eine Rolle? In Rosa keimt ein schrecklicher Verdacht...

Meine Meinung:

Auch der zweite Teil der Arkadien-Trilogie nimmt einen von Anfang wieder gefangen. Er knüpft nahtlos an die Geschehnisse von Band ein an, allerdings ändert sich die Stimmung des Buches. Man wird nicht mehr wie in "Arkadien erwacht" langsam an die Welt herangeführt, sondern befindet sich direkt mitten im Geschehen. In diesem Band hat Rosa noch viel mehr mit den Intrigen und Abgründen zu kämpfen, die sich vor ihr als capo, also als Clanoberhaupt, auftun. Sie fühlt sich immer mehr von ihren sogenannten Vertrauten benutzt, die sie als capo nicht wirklich akzeptieren wollen.
 Auf der Suche nach Antworten und Gewissheit gerät sie in furchtbare Schwierigkeiten als sie

Samstag, 16. April 2016

Rezension: Black Blade von Jennifer Estep

Black Blade - Das eisige Feuer der Magie


Klappentext:

Die 17-jährige Lila Merriweather verfügt über außergewöhnliche Talente. Sobald sie einem Menschen in die Augen blickt, kann sie in dessen Seele lesen. Zudem beherrscht die Waise sogenannte Übertragungsmagie - jede auf sie gerichtete Magie macht sie stärker. Doch Lila hält ihre magischen Fähigkeiten geheim, denn sie hat einen nicht ganz ungefährlichen Nebenjob: Sie ist eine begnadete Auftragsdiebin. Das Leben der freiheitsliebenden jungen Frau gerät allerdings aus den Fugen, als sie eines Tages den Sohn eines mächtigen magischen Familienclans vor einem Anschlag rettet und prompt als dessen neue Leibwächterin engagiert wird. Plötzlich muss sich Lila in der magischen Schickeria der Stadt zurechtfinden, wo Geheimnisse und Gefahren an jeder Ecke auf sie warten – ebenso wie ihre große Liebe

Meine Meinung:

Auch Black Blade ist ein Buch, das mich ziemlich direkt in seinen Bann gerissen hat. es ist fast durchweg spannend und größtenteils auch unvorhersehbar. Mir macht es auch immer Spaß bei solchen Büchern mitzurätseln um die Intrigen aufzuklären. Auch in diesem Buch geht um Mafiaähnliche Familienclans,die gegeneinander Intrigen spinnen und die arme Lila flutscht durch einen, sagen wir, unglücklichen Vorfall in diese Welt hinein, mit der sie eigentlich nie etwas zu tun haben wollte.

Dienstag, 5. April 2016

Rezension: Arkadien erwacht von Kai Meyer

Arkadien erwacht


Klappentext:                                                                         


Schon bei ihrer Ankunft auf Sizilien fühlt sich Rosa, als wäre sie in einen alten Film geraten - der Chauffeur, der ihre zufällige Reisebekanntschaft Alessandro am Flughafen erwartet; der heruntergekommene Palazzo ihrer Tante; und dann die Gerüchte um zwei Mafiaclans, die seit Generationen erbittert gegeneinander kämpfen: die Alcantaras und die Carnevares, Rosas und Alessandros Familien. Trotzdem trifft sich Rosa weiterhin mit Alessandro. Seine kühle Anmut, seine animalische Eleganz faszinieren und verunsichern sie gleichermaßen. Doch in Alessandro ruht ein unheimliches Erbe, das nicht menschlich ist ...


Meine Meinung: 

Das Buch und die Geschichte strahlen von Anfang an eine einzigartige Faszination aus, wie sie mir noch selten begegnet ist. Rosa ist meiner Meinung nach ein toller Charakter, der auf seine Weise eine gewaltige Stärke besitzt. Ich finde auch, dass sie ein Charakter ist, in den man, oder zumindest ich mich richtig gut hineinversetzten konnte. Sie ist ein Mensch, der mit seiner Vergangenheit zu kämpfen hat und auch schon viel durchgemacht hat. Und dann ist da noch Alessandro. Alessandro ist

Mittwoch, 30. März 2016

Rezension: Das Lied von Eis und Feuer von George R. R. Martin


Das Lied von Eis und Feuer


Meine Meinung:

Ich habe gestern Nacht dieses gewaltige Epos, dass Martin erschaffen hat, beendet. Zumindest vorerst... Diese Rezension geht über alle zehn Bücher, die bisher erschienen sind, da ich sie irgendwie nicht als einzelne Bücher sondern als ein einziges großes Werk betrachte. 
Die Bücher handeln im Wesentlichen über die Auseinandersetzung zwischen mehreren hochgeborenen Häusern in einem fiktiven Mittelalter, die sich mit der Zeit zum Krieg entwickelt. 
Mehr möchte ich an dieser Stelle nicht über den Inhalt sagen, weil ich nicht Spoilern möchte ;)

Samstag, 19. März 2016

Subway to Sally- NeoN Ekustik Tour 2016


  So ein bisschen OT 😉

        Konzert vom 18.03.2016                             


SVBWAY TO SALLY
                                                             

Freitag, 15. Januar 2016

Rezension: Margos Spuren von John Green

http://ecx.images-amazon.com/images/I/81EAaH91Q2L.jpg Margos Spuren 


Klappentext:

Solange Quentin denken kann, ist Margo für ihn das begehrenswerteste Mädchen überhaupt und unerreichbar. Doch dann steht Margo eines Nachts plötzlich vor seinem Fenster und bittet ihn um Hilfe: Er soll sie auf ihrem persönlichen Rachefeldzug begleiten und Freunden, die sie enttäuscht haben, einen Denkzettel verpassen. Quentin macht mit. Für eine Nacht wirft er alle Ängste über Bord. Doch am nächsten Morgen ist Margo verschwunden. Quentin sucht sie verzweifelt und findet Spuren, die ganz bewusst gestreut wurden. Es beginnt eine Reise zu einer Frau, die viel mehr ist, als er sich je erträumt hat, und zugleich ganz anders, als er je hat wahrhaben wollen

Meine Meinung:

WOW! Dieses Buch habe ich innerhalb von einem Tag durchgesuchtet, es war praktisch Liebe auf das erste Wort. Seit Beginn hat mich Margos Spuren gefesselt und ich konnte es buchstäblich nicht mehr aus der Hand legen. Obwohl wir Gäste hatten und ich es dann normalerweise auch unhöflich finde, mich so abzuschotten, konnte ich nicht aufhören zu lesen.

Donnerstag, 14. Januar 2016

RiP Alan Rickman



Hallo ihr Lieben,

Heute melde ich mich wieder bei euch mit einer ziemlich traurigen Nachricht.
Denn unser allerbester Meister der Zaubertränke, Alan Rickman; ist verstorben.
Es gab keinen, der einen besseren Professor Severus Snape hätte abliefern können.
Er ist im alter von 69 Jahren an Krebs gestorben. 

Mein kleines Potter-Herz ist gebrochen. Als ich eben auf Facebook vorbeigeschaut habe, war das das erste, was ich gesehen habe. Posts über Posts um diesem wundervollen Schauspieler zu gedenken. Ich bin immer noch geschockt. Alan Rickman darf einfach nicht tot sein! Er ist der beste Snape den man sich je hätte wünschen können und er hat mich dadurch durch meine komplette Kindheit bis jetzt begleitet und wird das auch noch tun, bis ich alt bin. Er war einfach ein toller Schauspieler und, nach allem was man so hört, auch ein wundervoller Mensch.😭
Lasst uns also im Gedenken an Alan Rickman unsere Zauberstäbe erheben. Möge er eine gute Reise ins Nimmerland haben.💔🌾
/*
Eure Moony

Mittwoch, 13. Januar 2016

Willkommen :)


Willkommen in Moony´s Bücherecke

Hallo ihr Lieben!
Herzlich Willkommen auf meinem Blog. Irgendwie bin ich im Moment gerade noch ziemlich verwirrt von dieser Seite und ich hoffe, ich habe alles richtig gemacht... xD

So jetzt mal ein paar Infos über mich: Ich heiße Leah, bin 18 Jahre alt und spiele Volleyball und Gitarre und reite. Und natürlich liebe ich Bücher über alles! Am meisten lese ich Fantasy aber es darf auch alles andere sein, wenn es nur gut geschrieben ist. Meine Lieblingsbücher sind natürlich "Harry Potter" *Potterhead forever* und "Silber", die Bücher der Träume. Auch Musik ist etwas, das in meinem Leben nicht fehlen darf, weil ich finde, dass Musik einem oftmals den Alltag erleichtern kann, wenn man gerade kein Buch zur Hand hat. Ich höre normalerweise alles von Rock bis Heavy Metal, aber es gibt auch ein paar Ausnahmen.. ;)

Ich werde hier als Moony bloggen. Auf diesem Blog wird es hauptsächlich um Bücher gehen, aber auch Filme, Musik oder andere Dinge können ab und zu auftauchen.

So jetzt fällt mir nichts mehr auch nur halbwegs interessantes ein...Schön, dass ihr euch hierher verirrt habt. Ich probiere jetzt einfach mal mich mit dieser Seite anzufreunden und hoffe ihr werdet bald wieder von mir hören.^^

Das war`s fürs Erste mal von meiner Seite, falls ihr noch Fragen an mich habt schreibt sie gerne in die Kommentare. :)

Bis bald, eure Moony <3